Kontakt Anfahrt
Storage Training Training NetApp, Brocade etc.

 Sie sind hier: Home » Workshops » Industrie 4.0 » SC605 Industrial Security Advanced

Finden:
Workshops 
  Noon2noon 
  Automic (UC4) 
  Backup & Recovery 
  Brocade 
  Business Continuity 
  Cloud 
  Commvault 
  Datenbanken 
  ESET Security Solutions 
  Fujitsu 
  Governance, Risk & Compliance  
  Hochverfügbarkeit 
  Industrie 4.0 
    DW001 Denkwerkstatt: Qualifikation 4.0 
    IA102 Identity & Access Management 
    IZ100 Simplifier Basics 
    IZ300 Simplifier Advanced - Frontend 
    IZ310 Simplifier Advanced - Backend + Admin 
    RC430 EU-DSGVO - Chancen & Risiken im digitalen Umfeld 
    SC460 Application Security Management 
    SC470 Secure Coding 
    SC600 Grundlagen von Industrie 4.0 
    SC601 Industrial IT/ Industrial Security kompakt für IT Experten 
    SC602 Industrial IT/ Industrial Security kompakt für Produktions 
    SC603 Orientierungsworkshop - Das "Big Picture" 
    SC604 Intensiv-Workshop Roadmap und Umsetzungsstrategien 
    SC605 Industrial Security Advanced 
    SC610 Softskills für Industrie 4.0 
    SC620 Industrie 4.0 im Unternehmen einführen 
    SC630 Leadership 4.0 - Die Faktoren erfolgreicher Führung 
    SC640 Digitalisierung und Personal 
    SC650 Selbstcoaching 
    SC660 Querdenken - Über den Tellerrand schauen 
    SC670 Die Change-Toolbox 
  iTiZZiMO 
  Linux/Unix 
  Microsoft 
  NetApp 
  NetApp für Partner 
  Netzwerke 
  Programmiersprachen 
  Prozess-Management 
  SAP 
  Security & Datenschutz 
  Softskills 
  Storage Solutions 
  Veeam 
  Virtualisierung 
  WS für Entscheider 
  WS International 

Training: Industrie 4.0 & Security

SC605 Industrial Security Advanced

Noch Fragen zu diesem Workshop? Haben Sie einen Terminwunsch Agenda als PDF  

Kurzbeschreibung (short description):
Sie erhalten vertieftes Wissen für die Umsetzung von Industrial-Security-Prozessen und profitieren von Best-Practices-Konzepten, das Sie in der betrieblichen Praxis einsetzen können.
Zielgruppe (target group):
Mitarbeiter, die mit der Umsetzung, Betreuung und Verantwortung von Industrial Security im Unternehmen betraut sind.
Voraussetzungen (requirements):
Besuch des Kurses SC601 oder SC602 oder gleichwertige Vorkenntnisse im Bereich der IT/IT-Security und Produktion.
Ziele (objectives):
Sie erhalten tiefergehendes Wissen für die Umsetzung von Industrial-Security-Prozessen und profitieren von Best-Practices-Konzepten, die Sie in der betrieblichen Praxis einsetzen können.
Sonstiges (miscellaneous):
Dauer (duration): 3 Tage
Preis(price): 2250,- Euro zzgl. MwSt.

Eine Druckansicht dieses Workshops finden Sie hier.
Termine (dates):
Termine auf Anfrage.
Falls Sie einen Terminwunsch für diesen Workshop haben, werden wir dies gerne für Sie prüfen!

Inhalte (agenda):
  • Anwendung in der Produktion
    • Applikations-Stacks
    • User-/Rechte-Management
    • Betriebssysteme
    • Netzwerk (Ethernet)
    • Software-Lifecycle
    • Konfigurationsmanagement

  • Schnittstellen
    • Innerhalb einer Ebene und zu übergelagerten Ebenen
    • Schnittstellen über Unternehmensgrenzen hinweg

  • Angriffsmuster & Bedrohungen
    • Täter-Profile (Innen vs. Außen)
    • Massenangriff vs. gezielter Angriff (z.B. Stuxnet) vs. menschliches Versagen
    • Angriffs-Vektoren (Technik & Mensch)
    • Angriffswerkzeuge und -methoden
    • Aktuelles Lagebild
    • Typische Security-Bedrohungen
    • Attack Trees
    • Trends
    • Social Engineering
    • Zugriff von extern

  • Sicherheitsmaßnahmen und Lösungsansätze
    • Schutzziele
    • Security by Design
    • White-/Blacklisting
    • Virenscanner
    • PKI / Signaturen
    • Verschlüsselungstechniken
    • Netz-Segmentierung
    • Firewall, VPN – Strukturen
    • Kommunikationsflow-Regelungen
    • Schutzmechanismen aus den Prozessen heraus ableiten
    • Best-Practice-Ansätze / Empfehlungen
    • Top-Down & Bottom-Up - Ansätze
    • Sicherheitsmaßnahmen und deren Auswirkung auf das Risiko
    • Angriffsfläche reduzieren, indem die Funktionsvielfalt reduziert wird
    • Logging & Log-Management
    • Honeypots
    • SIEM
    • Industrial-Security-Prozesse
    • Bei Remote-Zugriff von Herstellern

  • Risiko-Management
    • Durchführung Risikobewertung
    • Risikobehandlung / passende Maßnahmen
    • Individual-Risiken als auch Verkettungen berücksichtigen
    • Induzierte Risiken durch flache interne Wertschöpfungstiefe und langer Wertschöpfungskette
    • Risiko-Indikatoren

  • Audits & Zertifizierungen
    • Wie plane ich Audits?
    • Was muss dokumentiert werden?
    • Wie führt man ein Audit-Gespräch?
    • Interview-Technik

  • Reporting, KPI-Kriterien & Überwachung

  • Incident-Management


 nach oben   © qSkills GmbH & Co. KG 2019 | Impressum | Datenschutzhinweis | AGBs