Kontakt Anfahrt
Storage Training Training NetApp, Brocade etc.

 Sie sind hier: Home >> Workshops >> Linux/Unix >> VX220 Veritas InfoScale Enterprise 7.x Basics (Unix/Linux)

Finden:
Workshops 
  Noon2noon 
  Automic (UC4) 
  Backup & Recovery 
  Brocade 
  Business Continuity 
  Cloud 
  Commvault 
  Datenbanken 
  ESET Security Solutions 
  Fujitsu 
  Governance, Risk & Compliance  
  Hochverfügbarkeit 
  Industrie 4.0 
  Linux/Unix 
    CL150 Grundlagen der Administration von OpenStack 
    LI100 Linux / UNIX Basics 
    LI103 Linux Advanced 
    LI107 SUSE Manager 3 Administration 
    LI108 Red Hat 7 Administration Basics 
    LI109 Linux Performance-Analyse und Tuning 
    LI112 Red Hat 7 Administration Advanced 
    LI113 Red Hat 7 Update Workshop 
    LI120 Puppet Konfigurationsmanagement  
    LI121 Elasticsearch, Logstash, Kibana Logfile-Analyse mit OpenSo 
    LI122 SLES 12 & 15 - New Features 
    LI123 Foreman Konfigurationsmanagement  
    LI125 Chef Konfigurations-Management 
    LI131 SLES 15 Administration Basics 
    LI132 SLES 12 & 15 Administration Advanced 
    LI141 SLES 12 - High Availability Clustering  
    LI143 Pacemaker Cluster mit Red Hat Enterprise Linux 7 
    LI146 Linux Datacenter Services 
    LI147 Linux Grundlagen für SAP HANA 
    LI148 SAP HANA Hochverfügbarkeit mit SLES 
    LI151 Ceph - Lösung für verteiltes Storage 
    LI152 Ansible - Systemdeployment & -management 
    MS111 PowerShell für Administratoren 
    MS112 PowerShell für Fortgeschrittene 
    NT001 Entscheiderforum: Top 5 Gründe für die Einführung von IPv6 
    NT100 Netzwerk IPv4/IPv6 Basics 
    NT105 Extreme Professional Ethernet Fabric IP 
    NT150 Netzwerkverkehrsanalyse mit Wireshark 
    PL100 Shell, awk, sed: Basics 
    PL101 Shell, awk, sed: Advanced 
    PL105 Python-Programmierung (Unix/Linux) 
    PL109 Perl-Programmierung (Unix/Linux) 
    SC310 Design & Implementierung von sicheren Unternehmensnetzen 
    ST109 Hadoop für Big Data Lösungen 
    VI210 Kernel-based Virtual Machine (KVM) Basics 
    VI212 Container 1 - Docker 
    VI213 Container 2 - Kubernetes 
    VX220 Veritas InfoScale Enterprise 7.x Basics (Unix/Linux)  
  Microsoft 
  NetApp 
  NetApp für Partner 
  Netzwerke 
  Programmiersprachen 
  Prozess-Management 
  SAP 
  Security & Datenschutz 
  Simplifier 
  Softskills 
  Storage Solutions 
  Veeam 
  Virtualisierung 
  WS für Entscheider 
  WS International 

Training: Veritas, Linux, Solaris - Storage Solutions & Hochverfügbarkeit

VX220 Veritas InfoScale Enterprise 7.x Basics (Unix/Linux)

Noch Fragen zu diesem Workshop? Haben Sie einen Terminwunsch Agenda als PDF  

Kurzbeschreibung (short description):
InfoScale Enterprise 7.x - Schutz gegen Hardware-, Betriebssystem- und Applikationsausfall
Zielgruppe (target group):
Applikations-Administratoren, System-Administratoren
Voraussetzungen (requirements):
Es werden lediglich die üblichen Kenntnisse im Umgang mit Unix/Linux-Betriebssystemen vorausgesetzt.
Ziele (objectives):
Sie lernen in Theorie und Praxis kennen, wie die klassischen Veritas-Produkte Ihre Daten vor Verlust und Ihre Applikationen vor Service-Ausfall bewahren. Dieser Kombikurs ist vornehmlich zugeschnitten auf die Bedürfnisse von Applikations-Administratoren, um die Arbeitsweise der darin enthaltenen Produkte (InfoScale Foundation = VxVM und VxFS, InfoScale Availability = VCS) zu verstehen, Basis-Administration durchzuführen und die häufigsten Fehlerszenarien bewältigen zu können.
Sonstiges (miscellaneous):
Dauer (duration): 5 Tage
Preis(price): 2980,- Euro zzgl. MwSt.

Eine Druckansicht dieses Workshops finden Sie hier.
Termine (dates):
Termine auf Anfrage.
Falls Sie einen Terminwunsch für diesen Workshop haben, werden wir dies gerne für Sie prüfen!

Inhalte (agenda):
  • Enterprise 7.x (= Foundation und Availability, ehemals Storage Foundation HA)

  • Virtualisierung und Verwaltung von Diskpfaden: Dynamic Multipathing (DMP)

  • Initialisierung von Disks für VxVM, Administration von Disk Groups

  • Vor- und Nachteile unterschiedlicher Volume-Layouts (RAID) und Volume-Logs

  • Abfrage und Modifizierung von Volume-Attributen: Spiegelzahl, Größe

  • Anlegen, Mounten, File System Check und Defragmentierung in VxFS

  • Erkennung und Behebung des Ausfalls von Disks und Disk Groups (temporär, dauerhaft)

  • Architektur des VCS: Engine, Agents, Entrypoints, Heartbeating, Konfigurationsdateien

  • Mapping der Applikationskomponenten in Service Group, Resources und Dependencies

  • Korrektes und falsches Starten und Stoppen von Applikationen unter VCS-Kontrolle

  • Logging-Verfahren des VCS und Auswertung der Logs

  • Wodurch wechselt eine Resource in den „Faulted“-Status, und welche Möglichkeiten zu dessen Bereinigung bestehen?

  • Bedeutung und Grenzen eines Flush auf eine Service Group

  • Auswirkungen von „Disable“ und „Freeze“ auf Resource, Service Group und System

  • Definition spezieller Rollen in VCS: Administrator, Operator, Gast

  • Das Zusammenwirken der Control- und Client-Ports im GAB-Protokoll

  • Default-Aktionen des VCS bei Abbruch und Wiederaufnahme der Heartbeat-Kommunikation

  • Optimierungen der Heartbeat-Kommunikationen (z.B. durch I/O Fencing) und Vermeidung von Split Brains





 nach oben   © qSkills GmbH & Co. KG 2019 | Impressum | Datenschutzhinweis | AGBs