Kontakt Anfahrt
Storage Training Training NetApp, Brocade etc.

 Sie sind hier: Home >> Workshops >> Security & Datenschutz >> RC400 Sensibilisierungscoaching -Social Engineering-

Finden:
Workshops 
  Noon2noon 
  Automic (UC4) 
  Backup & Recovery 
  Brocade 
  Business Continuity 
  Cloud 
  Commvault 
  Datenbanken 
  ESET Security Solutions 
  Fujitsu 
  Governance, Risk & Compliance  
  Hochverfügbarkeit 
  Industrie 4.0 
  Linux/Unix 
  Microsoft 
  NetApp 
  NetApp für Partner 
  Netzwerke 
  Programmiersprachen 
  Prozess-Management 
  SAP 
  Security & Datenschutz 
    SC185 techn. Praxisumsetzung der ISO27001 Controls 
    BC120 ISO 22301 BCM Implementierung 
    BC130 ISO 22301 BCM Internal Auditor 
    BC150 - BCMS Auditor/Lead Auditor ISO 22301:2012 (IRCA A17633) 
    CL100 ROADMAP66 - Strukturiert in die Cloud 
    DB520 Oracle Security 
    IA102 Identity & Access Management 
    NT150 Netzwerkverkehrsanalyse mit Wireshark 
    PM100 BPMN 2.0 Modellierung im Prozessmanagement 
    RC110 Moderne Methoden der Risikoquantifizierung 
    RC115 IT-Risk-Controlling 
    RC125 Grundlagen des Risikomanagements 
    RC126 Grundlagen des Risikomanagements (3-Tages-Intensiv-Seminar 
    RC130 Aufbau eines Frühwarnsystems in Industrie und Handel 
    RC135 Methoden zur Analyse und Steuerung strategischer Risiken 
    RC140 Planspiel Risikomanagement & Projekt-Risikomanagement 
    RC240 Erfüllung von Compliance-Anforderungen im Rahmen eines ISM 
    RC350 Cloud Information Security (ISO 27017/27018) 
    RC400 Sensibilisierungscoaching -Social Engineering- 
    RC410 Aufbau eines Datenschutz-Management-Systems nach EUDSGVO - 
    RC430 EU-DSGVO - Chancen & Risiken im digitalen Umfeld 
    SC100 Security-Awareness-Kampagnen 
    SC110 Einführung ISMS nach ISO 27001 für Führungskräfte 
    SC120 Implementierung gemäß ISO 27001 2017 
    SC124 Kritische Infrastrukturen gem. ISO 27001 u. ISO 27019 
    SC130 Internal Auditing gemäß ISO 27001:2017 
    SC150 - ISMS Auditor/Lead Auditor ISO27001:2017 (IRCA A17608) 
    SC160 Zusätzliche Prüfverfahrens-Kompetenz für Paragraph 8a BSIG 
    SC170 Einführung eines ISMS gem. DIN EN ISO/IEC27001:2017 Klinik 
    SC190 Information Security Incident Management 
    SC210 ISC2 CISSP Vorbereitung 
    SC220 ISACA CISM-Vorbereitung 
    SC230 ISACA CISA Vorbereitung 
    SC240 CIAP Vorbereitung (Certified Internal Audit Practitioner) 
    SC250 ISACA CRISC-Vorbereitung 
    SC310 Design & Implementierung von sicheren Unternehmensnetzen 
    SC350 Das SAP-Berechtigungssystem - Komponenten, Konzepte, Trend 
    SC401 Hacking & Penetration Testing - Basics 
    SC411 Hacking & Penetration Testing - Advanced 
    SC430 Digitale Forensik 
    SC450 Hacking Professional - für Manager u. Auditoren 
    SC460 Application Security Management 
    SC470 Secure Coding 
    SC500 Informations-Sicherheitsbeauftragter (ITSIBE/CISO) mit Zer 
    SC600 Grundlagen von Industrie 4.0 
    SC601 Industrial IT/ Industrial Security kompakt für IT Experten 
    SC602 Industrial IT/ Industrial Security kompakt für Produktions 
    SC603 Orientierungsworkshop - Das "Big Picture" 
    SC604 Intensiv-Workshop Roadmap und Umsetzungsstrategien 
    SC605 Industrial Security Advanced 
    SC610 Softskills für Industrie 4.0 
    SC620 Industrie 4.0 im Unternehmen einführen 
    SC950 ISMS Auditor/Lead Auditor ISO27001:2013 (IRCA A17608) 
    Security Summit 2019 
  Simplifier 
  Softskills 
  Storage Solutions 
  Veeam 
  Virtualisierung 
  WS für Entscheider 
  WS International 

Training: Security, Governance, Risk & Compliance

RC400 Sensibilisierungscoaching -Social Engineering-

Noch Fragen zu diesem Workshop? Haben Sie einen Terminwunsch Agenda als PDF  

Kurzbeschreibung (short description):
Erfahren Sie in diesem eintägigen Workshop, welche Möglichkeiten sich Kriminellen abseits von klassischen IT-Sicherheitslücken bieten. Denn: Kein Patch hilft gegen ein fehlerhaftes „menschliches Betriebssystem“. Daher gilt es, das Bewusstsein der Mitarbeiter durch Training zu schärfen und Opfer von Social-Engineering-Angriffen nicht zu brandmarken.

Diesen Workshop führen wir nur als Inhouse-Schulung bzw. geschlossenen Kurs, ab einer Teilnehmerzahl von 6 Personen durch. Bitte sprechen Sie uns bei Interesse an!
Zielgruppe (target group):
Alle Mitarbeiter, die direkt oder indirekt (persönlich oder telefonisch) mit Kunden/Lieferanten/Dienstleistern in Kontakt stehen,
VK-Innen- und Außendienst,
Konstruktion und IT,
Geschäftsleitung/Personalleitung
Voraussetzungen (requirements):
Grundverständnis von organisationsinternen Sicherheitsstrukturen
Ziele (objectives):
Ziel dieses Trainings ist die Sensibilisierung und Verhaltensänderung der Kursteilnehmer. Um diese zu erreichen, müssen positive Emotionen der Mitarbeiter - der Menschen - geweckt werden. Motivation weckt man durch Sensibilisierung. Der wichtigste Grund, um Social Engineering Einhalt zu gebieten, ist der Erhalt des Arbeitsplatzes. Und der ist nur sicher, wenn alle vertraulichen Informationen bei den Mitarbeitern sicher sind. Ob der unbewusst ausspionierte Mitarbeiter nach der Schulung anders handelt? Die Erfahrung des Trainers lautet: "JA!"
Sonstiges (miscellaneous):
Dauer (duration): 1 Tag
Preis(price): 650,- Euro zzgl. MwSt.

Eine Druckansicht dieses Workshops finden Sie hier.
Termine (dates):
Termine auf Anfrage.
Falls Sie einen Terminwunsch für diesen Workshop haben, werden wir dies gerne für Sie prüfen!

Inhalte (agenda):
  • Was ist „Social „Engineering“?
    • Sensibilisierung für die Wahrnehmung der eigenen, unbewussten Manipulation.

  • Welche Methoden benutzt der „Social Engineer?
  • Welche Ziele verfolgt der Angreifer?
  • Was sind schützenswerte Informationen im Unternehmen?

  • Bewusstseinsveränderung beim Umgang/Weitergabe von Informationen und Daten
  • Welche realen Bedrohungen bin ich täglich unbewusst ausgesetzt?
  • Wie anfällig bin ich für Angriffe dieser Art?
  • Wie schütze ich mich und andere davor?

  • Um die Trainingsinhalte nachhaltig zu vermitteln und in den Köpfen zu verankern, werden die perfiden Methoden des „Social Engineering“ nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis den Teilnehmern vorgeführt.

  • Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, dass bei der Schulung durch den Referenten teilweise illegale, straftbewertete Vorgehensweisen demonstriert werden, um so die verschiedenen Angriffsszenarien realistisch live zu demonstrieren.

  • Weiterhin führen wir auch individuelle Trainings mit dem Schwerpunkt „Geschäftsführung und Personalleitung“ durch, da hier andere Angriffsszenarien stattfinden und die Angreifbarkeit dieser Personengruppe noch wesentlich tiefer in die Privatsphäre eindringt. Auch die über die berufliche Qualifikation hinausgehenden Anforderungen für neue Mitarbeiter in Schlüsselpositionen finden hierbei Berücksichtigung. Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an.



 nach oben   © qSkills GmbH & Co. KG 2019 | Impressum | Datenschutzhinweis | AGBs