Storage Training

Storage Training
Kontakt | Standorte

 Sie sind hier: Home >> Workshops >> Security & Datenschutz >> SC429 Digitale Forensik und Incident Response für Manager

Finden:
Workshops 
  Noon2noon 
  Acronis 
  Automic (UC4) 
  AWS 
  Backup & Recovery 
  Brocade 
  Business Continuity 
  Cloud 
  Commvault 
  Datenbanken 
  ESET Security Solutions 
  Fujitsu 
  Governance, Risk & Compliance  
  Hochverfügbarkeit 
  Industrie 4.0 
  Linux/Unix 
  Microsoft 
  NetApp 
  NetApp für Partner 
  Netzwerke 
  Programmiersprachen 
  SAP 
  Security & Datenschutz 
  Simplifier 
  Storage Solutions 
  Veeam 
  Virtualisierung 
  Web-Seminare 

IT-Sicherheitsvorfällen als Manager richtig begegnen

SC429 Digitale Forensik und Incident Response für Manager

 

Kurzbeschreibung (short description):

Die Bedrohungen durch Cyberkriminalität in Unternehmen nehmen kontinuierlich zu. Es kann nicht mehr nur darum gehen, Angriffe zu verhindern, sondern bestmöglich auf diese vorbereitet zu sein. Der beste Weg, um einen möglichen Schaden zu verringern, ist sich heute schon mit den Gefahren von morgen auseinanderzusetzen und auf den Ernstfall vorbereitet zu sein.

Profitieren Sie in diesem Seminar von den Erfahrungen und Kenntnissen einer Kriminalkommissarin.

Der Fokus liegt darauf, in die Grundbegriffe, Prinzipien und Herausforderungen der digitalen Forensik einzuführen.

Anhand eines Live-Hacks wird ein Angriff nachgestellt und der Angriff mittels digitaler Forensik rekonstruiert.

Es wird aufgezeigt, wie Manager IT-Sicherheitsvorfällen richtig und sicher begegnen können, indem sowohl auf präventive Handlungsempfehlungen als auch auf Verhaltensregeln im Ernstfall eingegangen wird.

Im Rahmen eines Incident Response Falls sind mehrere Straftatbestände einschlägig, daher wird auch der Umgang mit Strafverfolgungsbehörden behandelt.

In diesem bewusst auf einen Tag konzentrierten Workshop vermitteln wir Entscheidern und Managern genau das Wissen, das sie zur professionellen Führung bei IT-Sicherheitsvorfällen unmittelbar parat haben müssen.


Zielgruppe (target group):
  • Management
  • CISO / CIO
  • Verantwortliche im Bereich Informationssicherheit
  • Informationssicherheitsbeauftragte / IT-Sicherheitsbeauftragte
  • Compliance-Beauftragte

Voraussetzungen (requirements):
Es sind keine spezifischen Vorkenntnisse bzgl. digitaler Forensik und Incident Response für die Teilnahme an diesem Kurs erforderlich.
Ziele (objectives):

Die Beweissicherung und der Nachweis strafbarer Handlungen bei IT-Sicherheitsvorfällen stellt Unternehmen häufig vor große Herausforderungen.

In diesem bewusst auf einen Tag konzentrierten Workshop vermitteln wir Entscheidern und Managern genau jenes Wissen, das sie bei IT-Sicherheitsvorfällen unmittelbar parat haben müssen.

Durch den Workshop erhalten Sie:

  • Die Fähigkeit, Sicherheitsvorfälle besser einschätzen zu können
  • Die Kompetenz, die wesentlichen erste Schritte einer Incident Response anzuführen
  • Handlungsempfehlungen für den Umgang mit Ermittlungsbehörden
  • Überlebenswichtiges zu Compliance und Haftungsfragen
  • Maßnahmen zur Vorbeugung von IT-Sicherheitsvorfällen einzuleiten

Sonstiges (miscellaneous):
Dauer (duration): 1 Tag
Preis (price): 790,- Euro zzgl. MwSt.

Eine Druckansicht dieses Workshops finden Sie hier.
Termine (dates):
Termine auf Anfrage.
Falls Sie einen Terminwunsch für diesen Workshop haben, werden wir dies gerne für Sie prüfen!
Inhalte (agenda):
  • Digitale Forensik
    • Von der Allgemeinen zur Digitalen Forensik
    • Grundbegriffe der DFIR (digital forensics & incident response)
      • Kill Chain
      • Chain of Custody
      • Prevention, Reaction, Detection
    • Analyse und Bearbeitung von kriminalistischen Sachverhalten
    • Herausforderungen

  • Live-Hack

  • Rekonstruktion des Angriffs mittels digitaler Forensik
    • IT-forensische Artefakte
    • Taktiken, Techniken und Prozeduren (TTPs)
    • Indicators of Compromise (IOCs)

  • Incident Response
    • Erste Schritte
    • Zusammenarbeit mit Ermittlungsbehörden
    • Umgang mit gegliederten Zuständigkeiten
    • Kommunikation ggü. Partnern, Kunden, Öffentlichkeit
    • Weitere Handlungsempfehlungen

  • Compliance und Haftungsfragen

  • Präventive Maßnahmen
    • IR Prozess
    • IR Plan (IRP)