Storage Training

Storage Training
Kontakt | Standorte

 Sie sind hier: Home >> Workshops >> automic >> SM206 Automic User Expert

Finden:
Workshops 
  Noon2noon 
  Acronis 
  Automic (UC4) 
  AWS 
  Backup & Recovery 
  Brocade 
  Cloud 
  Commvault 
  Datenbanken 
  DevOps 
  Fujitsu 
  Governance, Risk & Compliance  
  Hochverfügbarkeit 
  Industrie 4.0 
  Künstliche Intelligenz 
  Linux/Unix 
  Microsoft 
  NetApp 
  NetApp für Partner 
  Netzwerke 
  SAP 
  Security & Datenschutz 
  Softwareentwicklung 
  Storage Solutions 
  Veeam 
  Virtualisierung 
  Web-Seminare 
  Zertifizierungen 

Training: Automic

SM206 Automic User Expert

 

Kursbeschreibung (description):
In dem Workshop SM206 Automic User Expert vermitteln wir Ihnen Wissen über die nächste Stufe der Objekte (Workflows, Jobs, Variablen, etc.). Lernen Sie, komplexe Abhängigkeiten festzulegen und die erweiterten Funktionen der Automation Engine zu nutzen. Erstellen Sie dynamische Variablen und nutzen Sie diese in selbstdefinierten Prompts für individuelle Verarbeitung. Definieren Sie Bedingungen vor, um Aktionen präventiv festzulegen oder um zusätzliches Reporting zu erzeugen. Fangen Sie an, die Automic Scriptsprache zu nutzen, um bestimmte Aktivitäten und Schleifen regelmäßig vorausschauend zu behandeln. Der Kurs wird auf Basis von V21 durchgeführt, ist jedoch versionsunabhängig, da inhaltlich kein Unterschied zwischen V12.3 und V21 besteht.
Zielgruppe (target group):
Der Kurs SM206 Automic User Expert ist für folgende Personengruppen geeignet:

  • Fortgeschrittene Automic Entwickler/Designer
  • Mitarbeiter, deren Arbeit, die Erstellung von Workflows zur Automatisierung ihrer Applikationen, Datenbanken und Betriebssysteme beinhaltet
  • Administratoren und Operatoren, die vor allem mit Troubleshooting von Jobproblemen befasst sind

Voraussetzungen (requirements):
Um den Kursinhalten und dem Lerntempo des Workshops SM206 Automic User Expert gut folgen zu können, sind Automic Grundkenntnisse oder vergleichbare praktische Erfahrungen hilfreich. 

Alternativ empfehlen wir vorab den Besuch des Trainings: SM205 Automic User Fundamentals



Ziele (objectives):
Das Kursziel besteht darin, den Teilnehmern, die bereits über grundlegendes Wissen im Umgang mit Automic verfügen, die Möglichkeit zu geben, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten auf ein fortgeschrittenes Level zu heben.

Weiterführend empfehlen wir folgendes Training:

- SM222 Automic User Script
Preis und Dauer (price and duration):
Dauer (duration): 4 Tage
Preis (price): 2600,- Euro zzgl. MwSt.

Eine Druckansicht dieses Workshops finden Sie hier.
Termine (dates):
Dieser Workshop findet an folgenden Terminen statt:


Ort KursformatBeginnEndePlätze
Nürnberg 
Südwestpark 65
90449 Nürnberg
Karte
Hybrid Training16.09.2024 | 10:0019.09.2024 | 14:30
 
Jetzt anmelden
Nürnberg 
Südwestpark 65
90449 Nürnberg
Karte
Hybrid Training02.12.2024 | 10:0005.12.2024 | 14:30
 
Jetzt anmelden
Online 

Online
Karte
Online-Training10.03.2025 | 09:0013.03.2025 | 13:30
 
Jetzt anmelden
Online 

Online
Karte
Online-Training02.06.2025 | 09:0005.06.2025 | 13:30
 
Jetzt anmelden

Inhalte (agenda):
  • Berechtigung für bestimmte Objekte
    • Das CONN-Objekt
    • Benutzung von CONN-Objekten (RA Jobs, SQL Jobs)

  • Alles, was Sie über Queues wissen müssen

  • Jobs: Mehr als nur einfache Ausführung
    • Das FILTER-Objekt
    • Der Bereich Output Scan

  • Workflows: Nicht nur Abhängigkeiten
    • Zusätzliche Funktionen, Parameter und Eigenschaften von Aufgaben/Tasks

  • Promptsets im Detail
    • Erstellung und Handhabung von PRPT-Objekten
    • Einsatz in Jobs und Workflows
    • Dynamische Promptsets

  • Analytics Dashboards
    • Welche Funktionen bietet das Analytics Dashboard

  • Action Packs
    • Wie setze ich sinnvoll Action Packs in meine Prozessabläufe ein

  • Logische Ressourcen
    • Das SYNC-Objekt: Erstellung und Nutzung

  • Gruppierung einzelner Aufgaben/Tasks
    • Das JOBG-Objekt: Erstellung und Nutzung von Job-Gruppen

  • Ausführung von Automation Script
    • Das SCRI-Objekt

  • Dynamische Variablen
    • Benutzung von Variablen-Objekten

  • Unterstützung gemischter Umgebungen
    • Generische Jobs: Erstellung und Nutzung

  • Flexible Nutzung zusätzlicher Ressourcen
    • Das Storage-Objekt

  • Service Level Management in AWA
    • Das Service Level Objective-Objekt (SLO)
    • SLO Monitoring


Weiteres (Further information):
Dieser Kurs wird gemeinsam mit den Automic-Experten von Tricise durchgeführt.