Storage Training

Storage Training
Kontakt | Standorte

 Sie sind hier: Home >> Workshops >> Datenbanken >> DB520 Oracle Security

Finden:
Workshops 
  Noon2noon 
  Automic (UC4) 
  Backup & Recovery 
  Brocade 
  Business Continuity 
  Cloud 
  Commvault 
  Datenbanken 
    BR320 NetBackup 8.x für Oracle-Datenbanken  
    BR322 NetBackup 8.x für SAP HANA  
    DB003 Oracle 12c/18c/19c Neuheiten 
    DB100 Oracle *SQL 
    DB201 Oracle Admin Basics 
    DB204 Oracle Admin Advanced 
    DB310 Oracle Backup & Recovery mit RMAN 
    DB401 Oracle PL/SQL 
    DB504 Oracle Tuning  
    DB506 Oracle Data Guard 
    DB508 Oracle Real Application Cluster (RAC) und Grid Infrastruct 
    DB510 Oracle ASM für Single Instance 
    DB512 Oracle Tenant Technologie (Multi Tenant / Single Tenant) 
    DB514 Oracle - Single Sign On 
    DB520 Oracle Security 
    DB600 Exadata Administration 
    LI147 Linux Grundlagen für SAP HANA 
    LI148 SAP HANA Hochverfügbarkeit mit SLES 
    MS406 MS SQL Server 2016/17/19 Administration  
    MS407 SQL Server 2016/17/19 Programmierung mit T-SQL 
    MS408 SQL Server Performance-Optimierung 
    ST007 Applikationen beschleunigen mit NVMe 
    ST012 Datacenter der Zukunft für SAP HANA 
    ST254c SAP HANA und NetApp 
    ST266c PMS - Managing SAP / SAP-HANA Workloads 
  ESET Security Solutions 
  Fujitsu 
  Governance, Risk & Compliance  
  Hochverfügbarkeit 
  Industrie 4.0 
  Linux/Unix 
  Microsoft 
  NetApp 
  NetApp für Partner 
  Netzwerke 
  Programmiersprachen 
  Prozess-Management 
  SAP 
  Security & Datenschutz 
  Simplifier 
  Storage Solutions 
  Veeam 
  Virtualisierung 
  WS für Entscheider 
  WS International 

Training: Oracle - Datenbanken & Security

DB520 Oracle Security

Noch Fragen zu diesem Workshop? Haben Sie einen Terminwunsch Agenda als PDF  

Kurzbeschreibung (short description):
Wir zeigen Ihnen in diesem Seminar potenzielle Sicherheitsschwachstellen auf und erarbeiten Lösungsansätze. Somit können Sie anschließend Daten vor unberechtigtem Zugriff schützen und in der Datenbank sowie im Netz verschlüsseln. Außerdem können Sie dafür sorgen, dass Applikationen Daten je nach Berechtigung individuell präsentieren.
Zielgruppe (target group):
Oracle Administratoren, die für die Sicherheit der Oracle Systeme zuständig sind.
Voraussetzungen (requirements):
Tiefergehende Kenntnisse des Betriebssystems Unix oder Windows. Kenntnisse der Oracle Verwaltung oder Teilnahme am Seminar „DB201 - Oracle Admin Basics“.
Ziele (objectives):
- Sie erkennen Sicherheitsschwachstellen in Ihrem Oracle Datenbanksystem und sind in der Lage, diese zu beheben.
- Sie können individuelle Berechtigungen je nach Anforderung konfigurieren.

Sonstiges (miscellaneous):
Dauer (duration): 4 Tage
Preis(price): 2090,- Euro zzgl. MwSt.

Eine Druckansicht dieses Workshops finden Sie hier.
Termine (dates):

Dieser Workshop findet an folgenden Terminen statt:
Am ersten Tag ist Kursbeginn um 10:00 Uhr und der Kurs endet am letzten Tag um ca. 15:00.


Ort KursformatBeginnEndePlätze verfügbar
anmelden -> Virtuell 

Virtuell
Karte
Virtuelles Training15.02.202118.02.2021 
anmelden -> Nürnberg 
Südwestpark 65
90449 Nürnberg
Karte
Präsenztraining14.06.202117.06.2021 

Inhalte (agenda):
    • Rechtliche Einordnung: Grundzüge BSI, Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), KRITIS
    • Auditing: Formen (Mandatory, SYS, Standard), trigger-basierendes Auditing, Fine-Grained Auditing, Oracle Audit Vault, Unified Auditing
    • Autorisierung (Datenzugriffskontrolle): Rollenkonzept, Privilegien, Access-Control-Listen für Netzwerk-Callouts, Code Based Security
    • Identifizierung und Authentifizierung: Benutzer- und Passwortverwaltung (Passwortschutz, -policies, -komplexität), OS authentifizierte Benutzer, Kennwortdatei, Secure External Password Store, Single-Sign-On Komponente Kerberos -Verschlüsselung: Client-Methoden (DBMS_CRYPTO, DBMS_OBFUSCATION_TOOLKIT), Transparent Data Encryption auf Spalten-, Tablespace-Ebene, Keystore-Management (bis 11g Wallet), Secure File LOBs, Backup und Dumpverschlüsselung
    • Absicherung der Datenübertragung: Absicherung des Listener, Connection Manager, native Verschlüsselung des SQL*Net-Verkehrs, Secure Sockets Layer
    • Überprüfen von Sicherheitslücken: SQL Injection, Datenbank-Links, Trigger-Sicherheit, Initialisierungsparameter
    • Virtual Private Database und Fine Grained Access Control (FGAC)
    • Unterdrückung der Ausgabe sensibler Dateninhalte durch Data Redaction
    • Direkte Anbindung einer Oracle-Datenbank an das Active Directory (AD)
    • Leitfaden zur Erstellung eines Security Handbuchs
    • Add-Ons: Anonymisierung von Daten mittels Data Masking



 nach oben   © qSkills GmbH & Co. KG 2021 | Impressum | Datenschutzhinweis | AGBs